Young Sparrows dominieren Hinspiel

Young Sparrows HSG Freiburg - TSG Ketsch 27:21 (17:13)


Im Hinspiel der finalen Qualifikationsrunde zur A-Jugend-Bundesliga konnten die Young Sparrows mit ihrem 27:21 Sieg einen großen Schritt in Richtung Oberhaus machen.

Die Young Sparrows belohnen ihre starke Leistung mit einem 27:21 Sieg im Hinspiel. (Foto: Michael Wendling / handball-media.de)


Das Team des Trainer:innen Trios Jannik Schaber, Katharina Tolk und Markus Lais zeigte sich von Beginn an von seiner besten Seite. Mit dem konsequent durchgezogenen Tempospiel und einer starken Rückendeckung von Torhüterin Lotte Märkle dominierten die Young Sparrows das Spiel aus der Führung heraus. Bei der gesamtmannschaftlichen Topleistung brillierten insbesondere Anita Sigloch, welche mit neuen Toren beste Freiburger Werferin des Abends war, und die schon beim Spiel gegen Allensbach eine hervorragende Leistung zeigende Nele Siehr (7).


"Der erste Schritt ist gemacht. Der Fokus war heute deutlich besser als am Freitag. Trotzdem ist noch Potential nach oben da! Es freut mich, dass heute auch Spielerinnen, welche am Freitag nicht so viel Spielzeit bekommen haben, Verantwortung übernommen und Leistung gezeigt haben", analysierte Trainer Maruks Lais im Nachhinein die Partie.


Der Fokus ist nun auf den kommenden Mittwoch, den 28.7.2021, gesetzt. Dann reisen die Young Sparrows als Serienführende ins nordbadische Ketsch und kommen womöglich als Bundesligistinnen zurück. Maximal mit fünf Toren dürfen die Freiburgerinnen dort verlieren, um sich für die Bundesliga zu qualifizieren. Verlieren die Young Sparrows mit sechs Toren, zählt die Anzahl der Auswärtstore. Anwurf ist um 19:30 Uhr.


"Wir wollen wieder mit dem gleichen Fokus in die Trainingswoche starten und sauber trainieren. Das Rückspiel geht wieder bei 0:0 los. Wir müssen den gleichen Druck und das gleiche Tempo zeigen und 60 Minuten fokussiert unser Spiel durchziehen, um unser Ziel zu erreichen. Das geht nur wenn jede Spielerin nochmal alles reinhaut und weiterhin Vollgas gibt!", so Markus Lais.


Young Sparrows

Lotte Märkle; Milena Winckel (1), Anita Sigloch (9/2), Nele Emmenecker (2/1, 1x2'), Laura Stiehler, Nia Lebrecht, Hanna Huser (4/1), Sandra Mößinger, Nelli Hautz (2), Nele Siehr (7), Johanna Kyei (1, 2x2'), Katharina Müller (1); Trainer: Markus Lais


TSG Ketsch

Medina Martinovic; Anne Simeth, Elena Winnewisser (2, 1x2'), Anna-Lena Schwab, Sarah Föllinger (1x2'), Julia Böhler (2, 2x2'), Marlene Herrmann (10/1), Ronja Slomski (2), Natasa Halilovic, Lara Frey (5), Viviane Schranz; Trainer: Wolfgang Frey

240 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen