Sechs Pässe mit unseren Jugendtrainer*innen - Teil 2

In dieser Serie möchten wir euch unsere Jugendtrainer*innen der Young Sparrows vorstellen! Dabei stellen wir den jeweiligen Trainer*innen der einzelnen Jugendmannschaften sechs Fragen rund um das Thema Handball, die coronabedingten Schwierigkeiten und die persönliche Motivation.


Teil 2 - B-Jugend



B-Jugend Coach: Dirk Lebrecht (Foto: Young Sparrows)


Diese Woche: Unsere beiden B-Jugentrainer Dirk Lebrecht und Sandro Ebner.


1. Welche Ziele habt ihr euch diese Saison gesteckt?


Dirk: Über allem steht die sportliche Weiterentwicklung jeder spielerin und natürlich wollen wir möglichst viele Punkte sammeln!


2. Wozu siehst du deine Stärken als Trainer?


Dirk: In der Empathie, im Coaching während dem Spiel und die Fähigkeit auf Spielsituationen flexibel und erfolgreich zu Reagieren.


3. Was sind die Schwierigkeiten eine pubertierende Mädelsmannschaft zu trainieren, oder gibt es keine?


Dirk: Mobbing und Gruppenbildung zu verhindern. Wobei das nicht zwingend das Problem eines Männertrainers ist.


4. + 5. Welchen Schwerpunkt legt ihr aktuell im Online-Training und wie ist das Online-Training derzeit aufgebaut?


Dirk: Auf die Athletik und Laufeinheiten.


5. Was macht das Trainer-Dasein für euch aus?


Dirk: Die Entwicklung der Spielerinnen entscheidend positiv zu beeinflussen und ihre Fortschritte zu sehen. Ihnen Taktische Elemente an die Hand zu geben und dann zu sehen wie sie diese erfolgreich umsetzten. Die Zusammenarbeit im Trainerteam, da wir die gleiche Philosophie und Leidenschaft haben, mit Tempohandball aus einer aggressiven Deckung und technisch versiert erfolgreich zu sein. Außerdem: Zu sehen, wie unsere Spielerinnen bereits in jungen Jahren in den aktiven Mannschaften mitspielen und Akzente setzten können.


105 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon

©Red Sparrows HSG Freiburg e.V.

Kontakt