Suche
  • Red Sparrows HSG Freiburg

Red Sparrows vor dem „wichtigsten Spiel bisher“ / Samstag Oktoberfest in der Gerhard-Graf-Halle

26.10.2019 um 20:00 Uhr: Red Sparrows HSG Freiburg vs. TuS Lintfort


Nach der deutlichen Niederlage gegen die TG Nürtingen wollen sich die Red Sparrows wieder rehabilitieren. Gegen den Tabellenneunten aus Lintfort wollen sie ihre Heimstärke nutzen und wichtige Punkte sammeln.


Die Mannschaft aus Lintfort, seit 2 Jahren wieder in der 2. Liga, verlor ihr letztes Spiel mit 22:28 gegen Berlin. Schon die ganze Saison bewegt man sich im Tabellenmittelfeld. 3 Siege, 3 Niederlagen und der 9. Platz die bisherige Bilanz. Gegen Freiburg soll nun der nächste Sieg folgen: Getreu ihrem Mott #heißwiefrittenfett werden sie nach 5 Stunden Fahrt sicherlich alles rein schmeißen, um in Freiburg zu punkten.


Sparrows-Kreisläuferin Jessica Peter hofft auf Wiedergutmachung im Heimspiel. Foto: Patrick Seeger

Eine, die sich sicherlich besonders auf das Spiel in Freiburg freut, ist Lintforts Torhüterin Sabrina Romeike, die ihre Jugend bei der HSG verbracht hat: „Es wird für uns kein leichtes Spiel. Wir dürfen Freiburg als Aufsteiger nicht unterschätzen, aber ich bin schon sehr aufgeregt und freue mich wieder in der Gerhard-Graf-Halle zu spielen und viele bekannte Gesichter zu sehen.“


Aber auch auf die anderen Spielerinnen werden die Freiburgerinnen achten. Besonders auf die Nummer 99 Loes Vandewal: „Sie ist eine super Spielerin, die ganz klar Dreh- und Angelpunkt der Lintforter Mannschaft darstellt“, sagt Ralf Wiggenhauser. Die 25-jährige Niederländerin spielt bis dato eine überragende Saison mit 7 Treffern pro Partie (insgesamt 35). Mit einer 7-Meterquote von über 83% ist sie eine der torgefährlichsten Spielerinnen der 2. Handball Bundesliga. Aus dem linken und rechten Rückraum agierend, gibt sie das Tempo der Mannschaft vor, zieht so die gegnerischen Defensiven auseinander und schafft mit ihrer guten Übersicht Platz für ihre Mitspielerinnen.


Häufigste Abnehmerin dieser Möglichkeiten: Mie Nørup Isaksen (RM). Die 23-jährige Dänin kommt in dieser Saison schon auf 18 Treffer und stellt ebenfalls eine große Herausforderung für die Sparrows-Defensive dar. Isaksen und insbesondere Loes Vandewal zu stoppen wird eine Schlüsselrolle für die Verteidigung spielen: „Wir müssen in der Verteidigung klare Absprachen treffen und vor allem viel kompakter als im vergangenen Spiel stehen“, analysiert Sparrows-Kreisläuferin Jessica Peter und macht klar: „Wenn wir so spielen wie in Nürtingen, reicht das gegen Lintfort nicht.“


Die Red Sparrows, mit neuem Anstrich am Mannschaftsbus, vielen HSG-Fans und großen Hoffnungen nach Nürtingen gereist, kamen niedergeschlagen zurück. 26:18 war das Endergebnis. Eine deutliche Niederlage: „Insgesamt war das einfach ein gebrauchter Tag. Wir konnten das, was wir uns vorgenommen hatten, nicht umsetzten. Wie schon gegen Waiblingen, haben wir wieder zu viele freie Würfe vergeben. Anfangs war das Spiel noch ausgeglichen, aber wir haben es verpasst, mal davon zu ziehen. Als man dann mit 3 Toren in Rückstand geriet, nahm das Spiel halt seinen Lauf“, bewertete Ralf Wiggenhauser das Spiel. 


Diese Partie hat man nun abgehakt und das Team schaut wieder nach vorne. Gegen Lintfort erhoffen sich die Red Sparrows die nächsten Punkte und wissen, wie wichtig dieses Spiel für den kommenden Saisonverlauf sein kann, wie Ralf Wiggenhauser im Vorfeld erzählt: „Das ist das wichtigste Spiel bisher. Es entscheidet darüber, wohin wir in den nächsten Wochen gehen“. Gewinnt man nicht, droht man langsam in Richtung Tabellenkeller abzurutschen. Gewinnt man, kann man weiter einen Platz im Tabellenmittelfeld sichern.


„Ich freue mich auf das Spiel. Das wird mit Sicherheit eine arbeitsreiche Begegnung, aber es könnte eine Partie auf Augenhöhe werden, wenn wir alles in die Waagschale werfen, was wir definitiv tun werden“, blickt Jessica Peter auf das Spiel hinaus.


             Bericht: Vincent Edte


Einladung zum Oktoberfest der HSG Freiburg am Samstag, den 26.10.!

Am Samstag, den 26.10.2019 ist es wieder soweit. Die HSG Freiburg feiert ihr legendäres Oktoberfest beim Heimspieltag in der Gerhard-Graf-Halle. Wer in Dirndl oder Lederhose erscheint, erhält am Eingang eine Marke für ein Freigetränk an der Theke. Es lohnt sich also die alte Tracht aus dem Schrank zu holen und sich in Schale zu werfen!


HSG-Jugendspieler*innen erhalten an diesem Abend freien Eintritt für alle Spiele der aktiven Mannschaften.


Die Red Sparrows und alle anderen kleinen und großen Spieler*innen der HSG freuen sich über zahlreiche Unterstützung von der Tribüne.


Essens- und Getränkespecials an der Theke garantieren eine tolle Feier. Auch für die passende musikalische Untermalung ist gesorgt. Beim Baumstumpfnageln könnt ihr euren Freunden mal ordentlich zeigen, wo der Hammer hängt!


Wir freuen uns auf ein unvergessliches Oktoberfest mit Euch!


Eure Red Sparrows HSG Freiburg



Die Spiele der HSG Freiburg am Wochenende:

Samstag 26.10.

11:00 wC-Jugend – SG Bad/Sandw

12:30 wB-Jugend – TuS Metzingen

14:00 mA-Jugend – SG Meiß/Nonn

15:45 wA-Jugend – SV Allensbach

17:45 Herren 1 – HTV Meißenheim

20:00 Damen 1 – TuS Lintfort

16:00 TSV Frbg-Zäh. 2 – mB-Jugend


Sonntag 27.10.

12:45 mC-Jugend – SG Kenz/Herbol

14:30 Damen 3 – SG Gutach/Wolf

16:30 Damen 2 – TS Ottersweier

18:15 Herren 2 – DJK Säckingen

20:00 Herren 3 – TV Bötzingen

13:30 TuS Oberhausen – wD-Jugend

18:30 SG Waldk/Denz – wC2-Jugend


162 Ansichten
  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon

©Red Sparrows HSG Freiburg e.V.

Kontakt