Red Sparrows und Gäste verleben wundervollen Abend bei Spenden-Gala

Aktualisiert: 29. Juli 2019

Die frisch gebackenen Bundesliga-Handballerinnen der HSG Freiburg, die Red Sparrows, hatten anlässlich ihres Aufstiegs zu einer Gala-Nacht in die Weiherhof-Schule eingeladen. Knapp 150 Gäste waren der Einladung gefolgt und verlebten gemeinsam mit der Mannschaft einen launigen Abend. In familiärer Atmosphäre konnte sodenn auch die eine oder andere Spende eingesammelt werden.

Die Idee eine Spenden-Gala zu organisieren, entstand bei einem Treffen mit Hauptsponsor Adensio, im März diesen Jahres, mitten im Kampf um die Meisterschaft. Das Team um Torfrau Lena Fischer und die lange verletzte Hannah Schraivogel hatte sofort Feuer gefangen und arbeitete über drei Monate lang an der Realisierung des Events, während gleichzeitig der Fokus aufs Sportliche behalten werden musste.

Heraus kam ein perfekt organisierter Abend mit Freunden, Familie sowie alten und neuen Sponsoren und Unterstützern, der neben dem gemeinsamen Beisammensein und Feiern des Bundesliga-Aufstiegs auch den Hintergrund hatte die begrenzten finanziellen Mittel für die Zweitliga-Saison aufzubessern. Eröffnet wurde das Event, bei dem Mannschaft und Gäste trotz tropischer Temperaturen in feiner Abendgarderobe erschienen waren, mit einem kühlen Aperitif, außerdem konnte erstmals die neue Fan-Kollektion der Red Sparrows begutachtet werden. Sponsor ballco sports hatte zudem einen Speed-Radar aufgebaut, so dass auch bei diesem schicken Anlass niemand auf Handball verzichten musste...

Als sich die Aula der Weiherhof-Realschule gefüllt hatte, ging Vorstandsmitglied Julia Söhne am Rednerpult mit warmen Worten zum offiziellen Teil über. So warf sie noch einmal einen Blick zurück auf die erfolgreichste Saison der HSG-Geschichte, zeigte aber auch die großen Herausforderungen auf, die nun sowohl sportlich als auch finanziell auf Mannschaft und Verein zukommen und warb um Unterstützung des Teams, sei es als Mitglied im 100er-Club oder als Sponsor in der Halle, im Heft oder auf dem Trikot der Red Sparrows. Dass die Mannschaft jede Unterstützung verdient hat, zeigte sie zwar nicht erst an diesem launigen Juni-Abend, doch wurde den Gästen einmal mehr vor Augen geführt, welchen Aufwand sie auf und abseits des Handballfeldes betreibt und welche Leistungen sie dabei erbringt.

Durch den Abend führten Hannah Schraivogel und Julius Faßbinder – eloquent und bestens gekleidet, mitunter sogar overdressed: Trotz gefühlten 100 Grad im Saal streifte Julius vom Fan-Trikot über Polo bis hin zu Hoodie und Fan-Schal gleichzeitig die komplette Red Sparrows Fan-Kollektion über (das muss echte Fan-Liebe sein!). Lediglich bei der Versteigerung von exklusiven Textilien prominenter Sportler überließen die Moderatoren Sparrows-Co-Trainer und Chef-Auktionator Ralf Sausmann die Bühne, der mit Charme, Witz und sympatischer Penetranz seinem Publikum den einen oder anderen Euro zusätzlich entlockte. So spülte ein vom kompletten Red-Sparrows-Team unterschriebenes Aufstiegstrikot, ein Trikot von Bundesliga-Torhüter Domenico Ebner, ein Aufwärmshirt von Nationalspieler Jannik Kohlbacher sowie ein Aufwärmshirt und Handball von Weltmeister Markus Baur einen ordentlichen Betrag in Kasse.

Im Mittelpunkt stand aber natürlich die Mannschaft, deren Mitglieder den Gästen mit witzigen Beschreibungen vorgestellt wurden. In Kleingruppen wurden die Spielerinnen und Trainer auf die Bühne gerufen, wo eine besondere Gemeinsamkeit der jeweiligen Personen erraten werden sollte. Mit «Trainers Lieblinge» und «Ostblock-Wurzeln» hatte die erste Gruppe um Ralf Sausmann, Kapitänin Nadine Czok, Dienstälteste Angelika Makelko und Küken Alina Majcen starke Gemeinsamkeiten ausgemacht, damit aber erstaunlicherweise nicht die gesuchte Lösung gefunden (komisch, trafen die genannten Gemeinsamkeiten doch bereits voll ins Schwarze...). Denise Schwaiger, Johanna Chaumet und Carolin Spinner hatten es da leichter, ihre Arbeit im medizinischen Bereich war als Verbindungsglied nicht ganz so schwer zu erraten, ebensowenig wie das Sportstudium von Lena Fischer, Rückkehrerin Jessica Peter und Neu-Co-Trainer Markus Lais, die weite Anreise von Torwart-Trainerin Beate Czok, Alica Burgert, Marie Lipps und Neuzugang Simone Falk (wenngleich die Gruppe durchaus hätte noch größer ausfallen können) sowie die schwäbische Herkunft von Hannah Schraivogel, Kathrin Schilling und Neuzugang Maja Zeides und der Bodensee-nahe Ursprung von Trainer Ralf Wiggenhauser (der allerdings lautstark auf Hegau pochte), Debora D’Arca und Leonie Hartl. Nicht ganz so eindeutig war die Verbindung zwischen Christiane Baum, Rebecca Dürr und Co-Trainer Slobodan Scheurer, auf «berufstätig» konnte man sich dann aber einigen...

Umrahmt wurde der Abend von mehreren Gesangseinlagen von Torhüterin und Rampensau Debora D’Arca, die sich offensichtlich auf den Bühnen dieser Welt pudelwohl fühlt. Beim krönenden Abschluss wurde sie zu «Hit the road, Jack» stimmlich von Trainer Ralf Wiggenhauser aka Captain Jack Sparrow unterstützt und brachte den ohnehin schon aufgeheizten Saal zum Kochen... Apropos Kochen: Das Buffet war der Wahnsinn!!! Die beiden Küchen-Feen Sissi Wiggenhauser und Irene Däschle hatten sich zweifellos selbst übertroffen und wurden am Ende des Abends völlig zurecht mit Applaus überschüttet, auch wenn sie sich dem öffentlichen Dank zunächst zu entziehen versuchten... Damit waren die Danksagungen allerdings noch längst nicht beendet. Nach und nach holten die Mädels das Team von Hauptsponsor Adensio, deren professionelle und herzliche Unterstützung auf allen Ebenen gar nicht oft genug erwähnt werden kann, sowie alle Helferinnen und Helfer der Gala-Nacht auf die Bühne, man konnte fast den Eindruck gewinnen, als wollten sie die ganze Welt umarmen und jeden einzelnen Gast persönlich drücken. Und genau das macht diese Mannschaft aus: Herzlich und leidenschaftlich, zielstrebig und bodenständig. Tugenden, die es wert sind gefördert zu werden. Helfen Sie den Red Sparrows zu fliegen und unterstützen Sie das Team – finanziell oder mit (Wo)man-Power!

Sie wollen helfen und Teil der Erfolgsgeschichte der Red Sparrows werden? Dann melden Sie sich bei geschaeftsstelle@hsg-freiburg.de / Telefon: +49 761 43727 oder sprechen Sie uns in der Halle an. Wir freuen uns auf Sie!

Ansprechpartner:

Ralf Sausmann / Slobodan Scheurer / Hannah Schraivogel




0 Ansichten
  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon

©Red Sparrows HSG Freiburg e.V.

Kontakt