Suche
  • Red Sparrows HSG Freiburg

Red Sparrows in Buchholz chancenlos

HL Buchholz 08-Rosengarten - Red Sparrows HSG Freiburg 40:25 (18:11)


Die Red Sparrows verlieren nach einer langen Fahrt auswärts beim Aufstiegskandidaten HL Bucholz 08-Rosengarten. Trotz einer guten Anfangsphase blieben die Red Sparrows insgesamt chancenlos.

Bei den Handballluchsen gab es nichts zu holen für die Red Sparrows (Foto: Vincent Edte)


Die im Vorfeld erwartete Rollenverteilung sollte sich im Ergebnis letztlich widerspiegeln, auch wenn die Red Sparrows die ersten 15 Minuten das Tempo der Handballluchse mitgehen und die ersten beiden Tore des Abends erzielen konnten. Weiterhin ohne die beiden Leistungsträgerinnen Rebecca Dürr und Angelika Makelko waren es vor allem die beiden Außenspielerinnen Simone Falk (6 Tore) und Alica Burgert (7 Tore), die positiv bei den Red Sparrows auffielen.  Beim Stand von 6:6 nach 15 Minuten nahmen dann allerdings die Luchse das Ruder in die Hand und setzten sich aufgrund ihrer individuellen Klasse durch. Erstmals in dieser Saison konnten sie sogar mit 40 erzielten Toren gewinnen. „Die ersten 15 Minuten waren top. Wir haben insgesamt viel reingebracht von dem, was wir machen wollten, aber natürlich ist das Ergebnis in der Deutlichkeit enttäuschend“, gab Red Sparrows Coach Ralf Wiggenhauser nach der Partie zu Protokoll.  Maja Zeides, Rückraum, sah das Spiel ähnlich: „Wir haben gut angefangen und dann haben die Gegner mit ihrem schnellen Tempo einfache Tore gemacht. Sie sind weggezogen und wir das ganze Spiel einem Rückstand hinterhergelaufen. Das ist eine starke Truppe, gegen die man auf jeden Fall verlieren darf. Jetzt gilt es, die Konzentration wieder auf das nächste Spiel zu legen.“ Die Freiburgerinnen sehen sich nun durch die Punkteteilung von Solingen-Gräfrath und Wuppertal, sowie dem Auswärtssieg des SV Werder Bremen in einem immer enger werdenden Abstiegskampf wieder.  „Trotz einer verbesserten Leistung war das natürlich eine zu hohe Niederlage. Der individuellen Überlegenheit des Gegners gab es für uns einfach nichts entgegenzusetzten“, analysierte Co-Trainer Ralf Sausmann das Spiel und blickte schon voraus: „Wir müssen jetzt schauen, dass wir uns weiter verbessern, noch weniger Fehler machen und dann gegen Waiblingen ein gutes Spiel abliefern.“


Ausblick:  Am 22.2.2020 um 18:30 Uhr treten die Red Sparrows beim VfL Waiblingen an. Im zweiten Auswärtspiel in Folge sind die Freiburgerinnen gegen den Tabellenvierten klarer Außenseiter. 


Red Sparrows Lena Fischer, Debora D’Arca, Sabrina Romeike; Kathrin Schilling (1), Christiane Baum, Denise Schwaiger (2), Carolin Spinner (1, 2x2'), Alica Burgert (7, 1x2'), Nadine Czok (7/5), Leonie Hartl, Simone Falk (6), Maja Zeides, Marie Lipps (1)


HL Buchholz 08-Rosengarten Mareike Vogel, Sophie Löbig, Zoe Ludwig; Evely Schulz (3, 1x2'), Kim Land (5, 1x2'), Johanna Heldmann (3), Marthe Nicolai (3), Srah Lamp (4), Kim Berndt (6), Julia Herbst (5), Svea Geist (1), Alexia Hauf (8), Lisa Borutta (2). Trainer: Dubravko Prelcec


Spielverlauf 0:2 (3'), 2:2 (5'), 6:6 (15'), 14:8 (24'), 18:11 (30'), 24:11 (35'), 33:20 (50'), 40:25 (60')


Schiedsrichter: Saskia Blunck, Svenja Maczeyzik Zuschauer: 389


125 Ansichten
  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon

©Red Sparrows HSG Freiburg e.V.

Kontakt