Red Sparrows bestreiten erstes Spiel seit knapp fünf Monaten


Genau 21 Wochen mussten die Freiburger Zweitliga-Handballerinnen warten, ehe sie nach dem

coronabedingten Saisonabbruch wieder ein Handballspiel bestreiten durften. Am Sonntag, den

1.August, empfing das Team von Ralf Wiggenhauser zum ersten Vorbereitungsspiel, auf die bereits Anfang September beginnende Saison, die TSG Eddersheim.

Die Sparrows konnten sich dabei mit 42:36 durchsetzten.


Liza Ehrte spielt bislang eine starke Vorbereitung und könnten den Sprung in die 1. Mannschaft schaffen. (Foto: Antje Matschenz)


Die hessische Drittliga-Mannschaft um Ex-Mitspielerin Anna Gempp, die zum Zeitpunkt des

Abbruchs Platz 2 in der 3. Liga Ost belegt hatte, zeigte von Beginn an ihre Qualität und lag im

ersten von drei Dritteln immer wieder mit ein bis zwei Treffern vorn. In den zweiten 30 Minuten

wurden die Red Sparrows zunehmend stärker und nutzten die gesamte Breite der voll besetzten

Bank aus, um das Tempo hochzuhalten. Während die Effektivität im Angriff erhöht wurde, konnte

auch in der Defensive eine Schippe draufgelegt werden, wodurch die Sparrows erstmals die

Führung übernahmen.

Im dritten Durchgang merkte man den insgesamt starken Gästen den Kräfteverschleiss nun

deutlicher an, am Ende hieß es 42:36 (12:13/14:12/16:11) für die Freiburgerinnen.

Wenngleich bei beiden Teams sicher noch nicht alles rund lief, konnte man allen Beteiligten die

Freude ansehen, endlich wieder Handball spielen zu dürfen.


Auch Kathrin Disch durfte sich beim Testspiel beweisen (Foto: Antje Matschenz)


Am Mittwoch folgt gleich das nächste Testspiel gegen BWOL-Aufsteiger TuS Schutterwald um Ex-Sparrow Selina Margull, ehe es nach einer einwöchigen Pause in die heisse Phase der

Vorbereitung geht, um am 05. September im Baden-Württemberg-Derby gegen die SG H2Ku

topfit in die zweite Bundesligasaison zu starten.

210 Ansichten
  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon

©Red Sparrows HSG Freiburg e.V.

Kontakt